Es gibt viele Plattenträger, welcher wird meiner?

Die Auswahl an Plattenträgern für Airsoftspieler ist groß und manchmal etwas unübersichtlich. Welcher ist der Beste, worauf muss ich achten? Wir möchten hier versuchen euch einen Überblick über unser Sortiment zu verschaffen und für ein wenig Klarheit zu sorgen, welcher Plattenträger für was geeignet ist.

Generell sollte man ein wenig versuchen den Plattenträger passend zum eigenen Körperbau zu wählen. Als Faustregel: Je größer man selbst ist, desto größer sollte auch der Plattenträger sein.

Kleinere und leichte Plattenträger sind in der Regel nicht dafür entworfen, extrem viel Last gut zu verteilen. Daher gilt: Je mehr man mit sich herumtragen möchte, desto größer sollte der Plattenträger sein.

A2G JPC “Juliett Plate Carrier” Plattenträger (Crye JPC)

Der A2G JPC sieht aus wie der berühmte Crye JPC. Dieser ist ein leichter und kompakter Plate Carrier, er behindert einen nicht und bietet trotzdem genug Platz für Schutzplatten und 3 Magazine in der vorne eingelassenen Kangaroo Pouch. Durch das Molle System können natürlich noch mehr Pouches angebracht werden, um mehr Munition, Granaten, Trinkblasen oder auch andere Magazine etc. mit sich herum zu tragen. In der eingebauten Adminpouch können kleine Gegenstände oder Pistolenmagazine verstaut werden.

Der JPC ist perfekt für jeden, der auf dem Spielfeld schnell unterwegs sein will. Durch den ultraleichten Kummerbund, welcher aus 3 Streifen Molle besteht, ist man natürlich auch nicht überall vor Treffern geschützt.

Möchte man eine bestimmte Einheit nachstellen eignet sich der JPC perfekt, denn der innovative Crye JPC wird weltweit bei  fast allen Spezialeinheiten weltweit verwendet.

US CAG Soldaten tragen JPC Plattenträger

Invader Gear 6094a Plattenträger (LBT 6094a)

Der Invader Gear 6094a ist dem LBT 6094a nachempfunden. Er ist etwas größer und massiver als der oben vorgestellte JPC und hat einen geschlossenen Kummerbund. Neben der Kangaroopouch, welche noch mit einem Inlay versehen werden sollte, bietet der 6094a zwei integrierte Taschen für Funkgeräte, Magazine oder ähnliches. Dank des Molle Systems ist auch dieser Plattenträger völlig individuell anpassbar. Egal ob man dazu eine Mp5 oder ein G3 spielen möchte.

Der Invader Gear 6094a ist ein Kompromiss zwischen JPC und einer schwereren Weste. Er ist verhältnismäßig leicht und stört einen kaum beim Bewegen.

Möchte jemand Navy Seals, Rangers, Pararescue oder MARSOC darstellen ist der 6094a eine gute Wahl!

US Navy Seals tragen 6094 Plattenträger

 

Invader Gear Mod Carrier Combo (EI CIRAS Maritime)

Der Mod Carrier Combo von Invader Gear ist ein Rundum-Sorglos-Komplettpaket. Ideal für den Einstieg ins Hobby, da man neben einer voll einstellbaren Weste auch direkt genug Pouches für alle möglichen Einsatzzwecke bekommt!

Der Mod Carrier ähnelt dem CIRAS Maritime und ist daher perfekt für die Darstellung verschiedenster Einheiten.

Der Mod Carrier kommt mit folgenden Pouchs:

  • 2 Rapid Response Doppel M4 Magpouches
  • Double Pistolmag Pouch
  • Double 40mm Gr. Pouch
  • Foldable Dump Pouch
  • Medium Utility Pouch
  • Admin Pouch
  • Radio Pouch
  • Hydration Carrier

Der Mod Carrier ist der größte und schwerste unserer Plattenträger. Er bietet maximalen Schutz und kommt bereits voll ausgestattet daher. Hier bleiben keine Wünsche offen.

Invader Gear PECA Body Armor (PACA Body Armor)

Die PECA Body Armor ist ein Nachbau der PACA Body Armor. Sie verfügt über keine Molleschlaufen und ist daher eine Schutzweste zum unterziehen unter ein Chestrig oder zur Nutzung in Kombination mit einem Koppeltragesystem/Warrior Belt. Sie bietet guten Schutz vor BBs im CQB und sieht vor allem extrem cool aus – das ist doch das Wichtigste, oder? 😉

Besonders für Navy Seal Darstellungen interessant, aber auch für spezielle Loadouts wie die Kombination von Chestrig/Body Armor für CQBlastige Spiele.

US Navy Seals tragen PACA Body Armor

Invader Gear DACC (EI CIRAS)

Der Invader Gear DACC ist ein Plattenträger im Stil des CIRAS (Combat Integrated Releasable Armor System). Der DACC bietet einen großartigen Rundumschutz und kann mit Platten auf der Vorder- und Rückseite sowie im Kummerbund ausgestattet werden. Er ist komplett mit Molleschlaufen überzogen und kann daher nach Belieben mit Pouches auf die jeweiligen Spieltage angepasst werden, vom leichten Speedgame bis hin zur Dark Emergency.

Genau wie der Mod Carrier ist der DACC ein recht großer Plattenträger, der maximalen Schutz bietet. Allerdings muss man hier selbst noch die passenden Molle Pouches dazukaufen. Dies muss natürlich kein Nachteil sein, da man so nur genau das kauft, was man auch braucht.

 

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *